4.000 warme Decken für Menschen in Not!

Es ist Winter im Libanon - das bedeutet: es wird kalt! Viele Menschen in Beirut haben nach der Explosion am...
4.000 warme Decken für Menschen in Not!

24-Gute-Taten-Adventskalender

Helfen war noch nie so einfach: Mit dem 24guteTaten e.V.-Adventskalender! Hinter jedem Türchen gibt es 1 gute Tat. Und hinter...
24-Gute-Taten-Adventskalender

Ein neues Tanklöschfahrzeug für den Libanon!

Vergangene Woche haben wir ein neues Feuerwehrfahrzeug von der FFW Markt Schwaben für den Libanon erhalten. Das ist großartig, DANKE...
Ein neues Tanklöschfahrzeug für den Libanon!

Was für ein Spenden-Tag!

Im Orienthelfer-Büro ging es hoch her, drei SpenderInnen kamen angereist, um uns zu unterstützen: Herzlichen Dank an die Grunwald GmbH...
Was für ein Spenden-Tag!

Psychosoziale Unterstützung der Opfer der Explosion in Beirut

Die Detonation in Beirut hat in einer Sekunde hunderttausenden Menschen ihre Wohnung, ihre Existenz und Angehörige genommen. Viele Menschen stehen...
Psychosoziale Unterstützung der Opfer der Explosion in Beirut

4 Wochen danach

In Beirut schläft man ohne Fenster und Türen. Orienthelfer e.V. versucht, diese Not für ein paar Menschen wenigstens zu lindern...
4 Wochen danach

Unterkunft für obdachlos gewordene Familien

4. August 2020: Eine Druckwelle rast mit 2000 m/sek durch Beirut. Eine Sekunde später hat jeder 7. Mensch in Beirut...
Unterkunft für obdachlos gewordene Familien

Danke an die Allgäuer Gemeinden

Danke an die Allgäuer Gemeinden und besonders an Markus Reichart, der mit uns gemeinsam im Libanon war. Die ersten Spenden...
Danke an die Allgäuer Gemeinden

Ambulanzen im Libanon

Beirut. 48 volle Stunden waren das, traurige Momente, unfassbares Leid, das nun kaum mehr jemand beachtet und grosse Bewunderung für...
Ambulanzen im Libanon

Danke Sternstunden

Orienthelfer zu Gast bei Sternstunden. Die Not zu lindern ist unsere Aufgabe. Von links: M. Lüddeckens, Chr. Springer, Dr. L....
Danke Sternstunden

Hören und sehen Sie: „Salam Li Beirut“

Die Kunst liegt brach, der Lockdown zerstört die Gesellschaft? Wir haben uns dem nicht gefügt! Wir haben gemeinsam ein großartiges Werk zustande gebracht. Der libanesische Startenor Bechara Moufarrej hatte die Idee, die Musik, aber kein Orchester. Die Münchner Oper öffnete die Türen, das Bayerische Staatsorchester spielte (mit Abstand). Dieses Lied ist ein Liebeslied an das zerstörte Beirut, eine Hoffnung für den Wiederaufbau und die Erlöse gehen an Orienthelfer e.V., um vor Ort zu helfen. Das tun wir! Ein riesiges Räderwerk über die deutschen Botschaften in Beirut und Serbien war notwendig, unterstützt von der Bayerischen Staatskanzlei, der Bayerischen Staatsoper, dem Bayerischen Staatsorchester, dirigiert von dem libanesischen Topdirigenten Toufic Maatouk, von Farao Musikproduktion und Waveroot Studios Beirut, Fouad Sakr, und der wunderbaren Sopranistin Felicitas Fuchs, Dank dem Gouverneur von Beirut und Dr. Nabil Haddad, mit dessen Einsatz das 100 Jahre alte (zerstörte) Grand Theatre im Herzen Beiruts für Filmaufnahmen geöffnet werden konnte. Die Fäden hielten meine Initiative SCHULTERSCHLUSS und Orienthelfer e.V. zusammen. Ein persönliches Wort: Bechara, ich bin zutiefst bewegt, was uns gelungen ist. Und ich bin sehr stolz, Dich als Künstler zu kennen, und noch viel mehr, Dein Freund zu sein. Viel Erfolg uns allen! Beirut lebt!

Christian Springer - Gründer Orienthelfer Tweet

Orienthelfer Facebook Feed

14/04/2021

Wir wünschen allen muslimischen Freunden einen gesegneten Ramadan! In der Hoffnung auf eine friedlichere Zeit und ein Abklingen der Pandemie soll dieser Wunsch um die ganze Erde gehen! Eure Orienthelfer

04/04/2021

Happy Easter und Frohe Ostern an all unsere Freunde, Helfer, Partner, Mitstreiter, an die Teams in Beirut und München, Vereinsmitglieder, Ehrenamtliche, und Frieden und Glück allen Menschen auf Erden und besonders jenen in Not. Wir machen weiter !!!

02/04/2021

Karfreitagsliturgie mit Digitalübertragung aus St. Maximilian, München: Ich durfte heute sprechen über 10 Jahre Syrienkrieg und die humanitäre Katastrophe. Der Pfarrer und gleichzeitig mein Freund Rainer Schiessler war einmal dabei im Libanon, und hat heute zu Spenden aufgerufen. Ich sprach auch über unsere Deckenverteilung in libanesischen Gefängnissen, und wie billig Decken eigentlich zu beschaffen wären. Am Ende kam eine Dame auf mich zu, drückte mir 7 Euro Kleingeld in die Hand und sagte: "Das ist für eine Decke." Das ist sie, die Menschlichkei derer, die nicht Millionäre sind, aber innig an andere denken. Ich bin sehr bewegt. Das ist Ostern!

16/03/2021

10 Jahre Krieg in Syrien. Mein Rückblick auf 2011: Als Privatmann fuhr ich im Libanon an die syrische Grenze. Man hörte die Schüsse, die Verletzten lagen nachts im Niemandsland, nur 200 Meter entfernt. Wir brachten Essen, Hygieneartikel, etwas Geld, Gasflaschen zum Heizen. Die Kinder lachten, aber hatten Eltern und Heimat verloren. Und Hoffnung, wieder heim zu können. Heute 10 Jahre später: Syrien haben sie nie mehr wiedergesehen. Statt Uni und Beruf gibt es Armut, Hunger, Kälte, und keine Hoffnung mehr. Ja, die Welt hat sie gegen ihren Diktator allein gelassen. Diese Verantwortung müssen wir übernehmen. Verantwortung für das Zusehen beim Sterben. Dem echten Tod und dem Sterben der Idee der Menschlichkeit. Und für den Tod der Zukunft. Heute bin ich sehr, sehr traurig. Doch dankbar für die wunderbare Unterstützung der später gegründeten Orienthelfer, bis heute! Wir hören nicht auf, Ihr Christian Springer

02/03/2021
Fotos von Orienthelfer e.V.s Beitrag

Hilfe in Nordsyrien ist möglich! Die Zustände in Nordsyrien bedeuten Unsicherheit, Angst, Hunger, verlorene Zukunft, Trauer und Elend für über eine Million Menschen. Die Corona-Pandemie ist eine zusätzliche Hürde in der medizinischen Unterversorgung. Gemeinsam mit unseren Partnern Hand in Hand for Aid and Development (HIHFAD) und Sternstunden e.V. stattet Orienthelfer e.V. die Schulkinder der Al’Amal Schule, sowie deren Familien und die Lehrkräfte mit präventiven Corona-Schutzprodukten aus. Mit den hochqualitativen COVID-19 Kits erreichen wir im syrischen Jerablus derzeit 400 Menschen. Um die Verbreitung des Virus auch nachhaltig einzudämmen, organisiert HIHFAD Workshops zur Aufklärung über das Virus, die Infektionswege und die zu treffenden Maßnahmen zum persönlichen Schutz und dem anderer.

28/02/2021
Fotos von Orienthelfer e.V.s Beitrag

Decken für Syrien! Eigentlich toll, denn in Syrien herrschen Hunger, Mangel, Überteuerung, Corona und grosse Not. Der Haken: Diese Decken - kostenfrei gespendet von der Weltgemeinschaft - mussten teuer am Markt gekauft werden. Und nicht nur Decken landen am Schwarzmarkt. Alles! Unter den Augen der syrischen Verantwortlichen wird dieses Verbrechen an den Notleidenden hingenommen. Hiermit protestiert Orienthelfer eV aufs Schärfste gegen diese Verbrechen gegen die Menschlichkeit!

21/02/2021

Orienthelfer e.V. und Fußball? - Ohja! Beim 2:1 gegen den FC Bayern war Amin Younes der beste Spieler am Platz und schoß das Siegestor für Eintracht Frankfurt. Statt nur zu jubeln, ließ er sich ein Shirt zuwerfen, das er in die Höhe hielt: Ein Gesicht und ein Name, symbolisch für alle Ermordeten des Terroranschlags in Hanau vor exakt 1 Jahr. Amin Younes ist ein Freund und Unterstützer von Orienthelfer e.V. und wir planen, noch weitere Fußball- und humanitäre Projekte gemeinsam im Libanon zu realisieren. Danke!

17/02/2021
Fotos von Orienthelfer e.V.s Beitrag

Wintereinbruch im Libanon: Strassen sind gesperrt, Orte schwer zugänglich, dazu Lockdown - Unser Team vor Ort verteilt heute Essen für die nächsten drei Tage, da die Wetterprognosen noch schlechtere Verhältnisse vorhersagen. Aber die Menschen sind versorgt. DANKE an Euch alle vor Ort.

07/02/2021
Fotos von Orienthelfer e.V.s Beitrag

Ein vermummter Kämpfer spielt Klavier an der Musikbar des Holiday Inn in Beirut. Es ist der 3. November 1975. "Hotel War" nennt man diese Phase des 15 Jahre langen Bürgerkrieges. Der Kämpfer-Musiker gehört den Falangisten an, einer Miliz gebildet nach dem Vorbild der spanischen Franco-Faschisten. Noch heute steht das riesige Holiday Inn im Zentrum Beiruts, als Ruine. Und wieder geht in Beirut die Angst und die Wut um, nach den Ereignissen der letzten Tage. Wer behält die Oberhand: die Waffe oder das Klavier? Die Gewalt oder der Frieden? Orienthelfer e.V ist bedrückt, aber auch angespornt von der Lage: Wir müssen weitermachen. Und so werden auch an diesem Sonntagmittag wieder hunderte von Essen verteilt an Bedürftige. Aber die Zahl wächst. Bleiben Sie bitte an unserer Seite!

« 1 of 2 »

Hilfe für Menschen auf der Flucht vor Ort​

Wir bieten in der Syrienkrise Hilfe vor Ort – flexibel, schnell und nachhaltig.

Mit einer Spende für Flüchtlinge ermöglichen Sie den Orienthelfern die Durchführung wertvoller Hilfsprogramme und Projekte. Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende!

Mit einem Klick können Sie spenden und Gutes tun!

Handwerkerschule

Eine bayerische Handwerkerschule im Libanon für junge Syrerinnen und Syrer! Orienthelfer e.V. hat gemeinsam mit dem Projektpartner bfz GmbH und der Bayerischen Staatsregierung das Projekt „Handwerkerschule Libanon“ 2016 ins Leben gerufen.

Spielen und Lernen

Viele Kinder in Syrien sind auf der Flucht im eigenen Land. Mehr als 40 Prozent der Schulen wurden zerstört und sind von daher kein sicherer Ort der Zuflucht mehr. Kinder in Syrien brauchen einen Ort, wo sie noch spielen, lernen, lachen und träumen können!

Hilfspakete

Hunger und Mangelernährung sind bei syrischen Flüchtlingen und in Teilen der libanesischen Bevölkerung an der Tagesordnung. Gemeinsam mit lokalen Partnern arbeitet Orienthelfer e.V. daran, Hilfsbedürftige täglich mit Lebensmitteln zu versorgen. Mehr dazu in Kürze.

Orienthelfer Hilfsprojekte

Ihre Spende in sicheren Händen

Flexibel

Orienthelfer hilft dort, wo Unterstützung am dringendsten gebraucht wird.

Transparent

Bei unserer täglichen Arbeit ist Transparenz das höchste Gebot. Deshalb haben wir uns der Initiative Transparente Zivilgesellschaft angeschlossen. 

Nachhaltig

Orienthelfer überprüft unaufhörlich seine Projekte und arbeitet an der Weiterentwicklung von Hilfseinsätzen.

WIR ORIENTIEREN UNS AN DEN BEDÜRFNISSEN VOR ORT, LASSEN BEDÜRFTIGE SELBST ZU WORT KOMMEN UND FÖRDERN HILFE ZUR SELBSTHILFE.
Christian Springer
Gründer Orienthelfer