Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. hat an ORIENTHELFER e.V. vier Feldküchen (Gulaschkanonen) gespendet. Am 13.2.2015 wurden Christian Springer in Bielefeld die mobilen Küchen für syrische Flüchtlinge überreicht. Die Spenden stammen von den Johannitern aus Bielefeld, Brandenburg, Bremen und Niedersachsen. Damit können nun in Arsal, Akkar und Wadi Khaled im Norden des Libanon tausende von mittellosen Flüchtlingen mit kostenlosem Essen versorgt werden. Die Brandgefahr in den Camps verringert sich, da die Flüchtlinge nicht mehr im Zelt kochen müssen, gleichzeitig wird das Ungeziefer in den Unterkünften reduziert, da man keine Lebensmittel mehr lagern muß. Für den Unterhalt sorgt vor Ort Orienthelfer e.V. und seine Partner IHR Beirut und Mukhtar Ali Badawi aus Rame.

Der Dank von ORIENTHELFER e.V. geht an die Johanniter-Vorstände Herrn Wolf-Ingo Kunze, Frau Kirsten Hols, Herrn Gerald Donath, Herrn Albrecht Wrede und Frau Verena Götze aus der Presseabteilung. Für die Unterstützung aus der Politik bedanken wir uns bei dem Bundestagsabgeordneten Herrn Tobias Zech, Frau Lena Strothmann, MdB, Frau Christina Kampmann, MdB, Frau Regina Kopp-Herr, MdL, und Frau Anja Ritschel von der Stadt Bielefeld.