Spenden-Aktion vom Dezember 2018 „Bayern 2 Notizbuch“ & Orienthelfer:
Wir sammeln für warme Kinderfüße und warme Mahlzeiten

Zum Hintergrund

Der Winter kommt und fast alle syrischen Flüchtlinge sitzen noch immer in Lagern fest. Zurück in die Heimat können sie nicht, sie würden ihr Leben riskieren. In der libanesischen Bekaa Ebene leben seit Jahren Hunderttausende syrische Frauen, Männer und Kinder. Dort werden sie von der UNO und Hilfsorganisationen wie Orienthelfer e.V. mit dem Allernötigsten versorgt.

Jutta Prediger vom Bayern 2 Notizbuch hat uns bei einem Besuch der zahlreichen Zeltlager für syrische Flüchtlinge im Ort Bar Elias, 20 Autominuten entfernt von der syrischen Grenze, begleitet. Dort haben uns die Kinder ganz herzlich empfangen. Stolz haben sie ihre Schulhefte gezeigt und ihr Englisch getestet. Spielzeug, wie Bälle oder Stofftiere, haben sie nicht. Die Armut dort ist riesig, denn alles Geld, das die Familien mit auf die Flucht nahmen, ist längst aufgebraucht. Jedoch ist uns aufgefallen, dass bei dem nassen und kalten Wetter kein syrisches Kind geschlossene Schuhe hatte! Viele liefen in offenen Hausschuhen oder Schlappen herum, die entweder zu groß oder klein waren. Ihre Socken waren nass und die Füße eiskalt. Auch Wechselsocken sind absolute Mangelware in den Flüchtlingslagern. Das heißt, die Kinder sind noch anfälliger für Krankheiten als sie es bei den kargen Lebensumständen ohnehin schon sind. Und wie soll sich ein Kind mit nassen kalten Füßen auf die Schule oder Hausaufgaben konzentrieren können?

Mit unserer „Spendenaktion warme Kinderfüße“ helfen wir syrischen Flüchtlingskinder mit dicken Socken und geschlossenen Schuhen warm durch den Winter zu kommen. Socken und Schuhe werden im Libanon gekauft und an die Kinder im Flüchtlingslager Bar Elias verteilt.

Die Verteilung

Am 23. Januar 2019 haben wir dank Ihrer Spenden an 141 Kinder jeweils ein Paar Schuhe und Socken sowie ein Kuscheltier im Flüchtlingslager in Bar Elias verteilt. Seit dem Spendenaufruf im Dezember 2018 haben wir gemeinsam mit unserem Team Orienthelper in Beirut begonnen, die Vorbereitungen für die Verteilung zu treffen. Dazu gehörte, die Anzahl der Kinder zu erfassen, ihre Schuhgrößen abzufragen und geeignete Schuhe und Socken vor Ort zu kaufen. Uns ist es auch wichtig, den Libanon und dessen Wirtschaft langfristig zu unterstützen, weshalb wir versuchen, möglichst alle Hilfsgüter dort zu kaufen.

Angesichts des erneuten Wintereinbruchs kam unsere zweite Schuhverteilung am 06. März 2019 in der Bekaa Ebene erneut zur rechten Zeit. Zwei der Zeltlager, in welchen diese Verteilung stattfand, waren bereits zu Neujahr von Überflutungen und Schneemassen betroffen. Die „Aktion warme Kinderfüße“ war wieder ein voller Erfolg und lief ohne Zwischenfälle ab. Diesmal konnten wir 165 Kinder mit je einem Paar Schuhe, zwei Paar Socken sowie – zur freudigen Überraschung der Kinder – einem Kuscheltier versorgen.

Flexibel, schnell und nachhaltig.

Vielen Dank an unsere eifrigen Unterstützer, ohne die diese Aktion niemals möglich gewesen wäre!