+++ Tour de Orienthelfer +++

FB a
38.000 € – und die Spendensumme erhöht sich immer weiter. Am 30.Mai fuhren sie mit dem Rennrad los: vom Münchner Marienplatz nach Granada in Andalusien. Um ein Zeichen zu setzen für Toleranz und Menschlichkeit. Björn, Carolyn, Essam, Jochen, Khaled und Majd, drei flohen aus dem Krieg in Syrien, drei arbeiten für den Flughafen München und betrachten Weltoffenheit als ihr Tagesgeschäft. 11 Tage, 2.300 Km, 20.000 Höhenmeter, sechs Länder. Die Spenden gehen an Orienthelfer e.V. Unterstützt werden sie unter der Schirmherrschaft des Münchner OBs Dieter Reiter von der Flughafen München GmbH und dem Deutsch-Syrischen Verein München. Danke an alle für diese herausragende Idee! Inzwischen ist das Team, dessen Reise man über Facebook verfolgen konnte, wieder heil nach München zurückgekehrt. Gott sei Dank.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.